Unser Vorstand

(Foto: Vorstand 2018 bis 2020)

1. Vorsitzende:

Roswitha Wenzel

2. Vorsitzende:

Sandra Müller

Schriftführerin:

Verena Fenzl (nicht auf dem Foto)

Kassiererin:

Anita Resch

Chorleitung:

Ursel Bauer

Pressesprecher:

Carolina Obermüller (nicht auf dem Foto)

Stimmensprecherin SOPRAN:

Anita Winter (nicht auf dem Foto)

Stimmensprecherin ALT:

Cynthia Debra

Stimmensprecherin TENOR:

Tanja Frank (nicht auf dem Foto)

Stimmensprecher BASS:

Alfred Gutsmiedl

Weitere Ämter:

Freiwillige Stimmentrainerin: Heike Zanner
Pflege der Homepage: Carmen Skarday, Antonie Springer, Andrea Nielsen  Datenschutzbeauftragter: Alfred Gutsmiedl
Outfitwart:
Christine Lenz und Doris Bauer
Notenwart: Heike Zanner
Fotowart: Antonie Springer
Fotograf: Robert May

Chorleitung

Aus dem Leben unserer Chorleiterin:

Ursel Bauer, Leiterin des Freyunger Gospelchores InSpiration, wurde 1966 in eine musikalische Familie in Wasserburg am Inn hineingeboren. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zur Musik durch ihre ersten Berührungen mit Flöte, Gitarre, Klavier, Hackbrett und Harfe.

Im Alter von sieben Jahren war sie jüngstes Mitglied im Kirchenchor. Mit 17 Jahren trat sie erstmalig einem Frauen-Dreigesang bei. Zusammen mit Maria Lichtenauer und Christl Fuchs ist sie derzeitig als dritte Stimme im “3 Xang” zu hören. Schwerpunkt ist “echte Volksmusik” aus dem ober- und niederbayerischen Raum sowie aus Österreich.

Seit 1997 engagiert sich die erlernte Meisterin der städtischen Hauswirtschaft ehrenamtlich für die musikalische Gestaltung bei kirchlichen Diensten und Veranstaltungen des KDFB.

2001 begann Ursel Bauer eine zweijährige Chorleiterausbildung über das Bischöfliche Seelsorgeamt in Passau, Referat Kirchenmusik, die sie mit Bravour absolvierte. Gesammelte Erfahrungen als Sängerin in diversen bayerischen Chören in Edling-Reitmehring, Förnbach-Holledau sowie in Jandeslbrunn kamen ihr dabei zugute.

Für die Musikgruppe Abraham aus Jandelsbrunn, der sie 1998 als Altstimme beigetreten war, übernahm sie im Laufe der Zeit bis 2005 die Chorleitung. Zeitgleich wurde sie 2002 Chorleiterin des gemischten Chores Wollaberg, den sie bis 2014 erolgreich leitete. Neben der musikalischen Gestaltung des gesamten Kirchenjahres, Beerdigungen und Hochzeiten, initiierte der Chor auch sogenannte “Hoagartn” – mit anderen Gruppen zusammen ein gemütliches Beisammensein für jedermann mit Musik, Gesang und passenden Texten.

Für ihr  musikalisches Engagement wurde ihr 2011 die Ehrenamtsnadel des Landkreises Feyung-Grafenau verliehen.

2018 folgte eine Ausbildung zum Rhythmuscoach im Regensburger Rhythmodrom mit einem Zertifizierungsabschluss nach eineinhalb Jahren. Seither leitet sie AG-Projekte mit Rhythmus und Tanz und dient mit ihrem Wissen und Können Grundschulen im Landkreis, die sie bei der Nachmittagsbetreuung unterstützt.

Im Dezember 2022 übernahm Ursel Bauer die Leitung des Freyunger Gospelchores InSpiration. Ihre Motivation war die Vorfreude auf eine spannende musikalische Reise, bei der sie Altbewährtes erhalten und Neues, geprägt vom eigenen Stil, miteinfließen lassen kann. Dass sie, um dem Namen Gospelchor gerecht zu werden, bei dem Repertoire auch Wert auf Gospels und Spirituals legen wird, stand für sie von Anfang an fest.

Wer Ursel Bauer näher kennt, der weiß, dass ihr Herz nicht nur für Musik schlägt, sondern auch für die Menschen, mit denen sie im musikalischen Austausch steht. Die Freude am Singen zu teilen – und das in einer liebenswerten Gemeinschaft – das ist Ursels Herzenswunsch.

Aus dem Leben unseres Gospelchores

2002 stand im Jänner in der PNP geschrieben –
Maria Seidl hatte sich fürs Inserat entschieden:
Gesucht werden Sängerinnen und auch Sängerknaben,
Leute, die Lust und Freude am Musizieren haben;
Für Freyungs Kreismusikschule wäre es allzu nett,
wenn sie so etwas wie einen Gospelchor noch hätt’.
Welch Glück, dass Walter Bauer war zur Stelle
als Dirigent mit Herz, mit Leib und Seele.
So fing mit „Heaven is…“ in Freyung alles an,
gesungen wurde mit Bass und Alt sowie Sopran,
denn nach Tenören musste man noch suchen,
die waren und sind auch heut’ nicht leicht zu buchen.

Die Zeit verging und siehe da, mit jedem Jahr
es wuchs die Zahl von Freyungs Gospelschar.
Ein Vorstand war’s, der schließlich noch fehlte
Andreas Stephan war der allseits Auserwählte:
Was er getan, er tat’s mit Herz und viel Verstand,
wie selbstverständlich nahm er Dinge in die Hand.
So kam es, ein halbes Jahr war bloß vergangen,
schon gab es für den Chor ’nen eigenen Namen.
Inspiriert man suchte, man recherchierte fleißig,
mit InSpiration waren sich schließlich alle einig.
Und ehe ein paar weitere Jahre wieder vorbei
wurde ein Verein gegründet von der Sängerei.

Nach gut acht Jahren, man kann’s verstehen,
kam Sonja Reischl, unser Walter wollte gehen.
Sie war, ohne Zweifel, die Rettung schlechthin,
für das Bestehen des Chores ein Riesengewinn.
Mit Power, viel Freude und jugendlichem Elan
packte Sonja ihre Dirigentenarbeit bei uns an.

Acht Jahre sind’s wieder, man glaubt es kaum,
ein Chorleiterwechsel steht wieder im Raum.
Mit schwerem Herzen von beiden Seiten,
bereitet man vor sich auf neue Zeiten!
Und siehe da, man glaubt es kaum,
er wurde wahr der schöne Traum:
In Aussicht stand ein neuer Leiter,
mit Armin ging es schnurstracks weiter!

Dynamisch witzig und versiert,
hat er die Gospelsänger motiviert.
Er probte eifrig und ließ nicht locker,
bis jeder Ton ihn haute vom Hocker.

Doch Herr Weinfurter, in Zwiesel daheim,
wollte irgendwann mehr zu Hause sein,
mit Frau und Kindern mehr Zeit verbringen,
ihm fehlte die Zeit für Chor und zum Singen.
Nach nur vier Jahren sagte er daher “Ade”,
dem Gospelchor, dem tat das richtig weh!

Ein glücklicher Zufall, eine göttliche Wende
brachte den Chor doch noch in gute Hände!
Mit Ursel Bauer kehrt nun neue Hoffnung ein
in unseren guten, altenGospelchor-Verein!